Followers

Google+ Followers

Wir erhalten beträchtliche Hilfe von denen unter euch, die nicht nur für die Wahrheit geradestehen sondern hinausgehen und diese Wahrheit weithin verbreiten.

SaLuSa 11-Januar-2012




Dienstag, 17. November 2009

JUNE 24, 2009

Wir könnten noch viele Wege von göttlicher Liebe in Aktion erwähnen – lebt einfach nach Goldenen Regeln in bedingungslos liebendem SEIN. Das macht den größten Unterschied in eurer Welt!




1.Obama ~ Verwaltungstätigkeiten;

2.Illuminati ~ komplizierte Hausmacht, Hierarchie;

3.Raumfamilie;

4.Gespräch mit Reptilianischen Flottenkommandanten;



Mit liebevollen Grüßen von allen Seelen an dieser Station ist dies Matthew, um über die Ereignisse in eurer Welt von unserem Standpunkt aus zu sprechen. Wann auch immer irgendetwas von Bedeutung in einer Nation auftritt, sind alle Augen auf die Vereinigten Staaten gerichtet, um die Reaktion der Regierung jenes Landes zu sehen. Es gibt ähnliches internationales Interesse in den häuslichen Initiativen der US-Verwaltung, die weitreichende Auswirkungen haben werden, und so lasst uns mit dem öffentlichen Interesse an jenen Aktivitäten beginnen.



1.Jetzt, da die Kontrolle der Illuniati in den meisten Medien geknackt wurde, ist sie jedoch noch nicht soweit aufgelöst, dass Informationen, die ihr nicht wissen sollt, durchsickern, oder die volle Wahrheit über Situationen, die sie geheim halten möchten und nicht können. Ihr könnt sicher sein, dass nichts veröffentlicht wird, was die Besorgnis von Lichtarbeitern widerspiegelt, weil Präsident Obama wichtige Verantwortung an Personen weitergegeben hat, die bekanntlich mit den Illuminati verbunden sind. Und einige seiner Entschlüsse scheinen diese Machtbasis eher noch zu stärken. Gewiss brauchen wir Obama, der eine hoch entwickelte Seele ist, nicht zu verteidigen, und das tun wir auch nicht, wenn wir jetzt erklären, mit was er es zu tun hat. Wenn wir darüber sprechen, so dient es der Feststellung, dass nicht nur das Gleichgewicht eines Individuums gestört wird durch die Energie von Besorgnis, Unzufriedenheit, Enttäuschung, Desillusionierung oder Ärger – sondern dass diese Energie sich ausbreitet und somit die Negativität noch verstärkt, die durch die Erde in Licht verwandelt werden muss. Deshalb wäre es bei weitem besser, anstatt negative Gefühle aufkommen zu lassen über das, was Obama scheinbar tut, sich in positiver Art auf eine Welt zu konzentrieren, wie ihr sie haben möchtet.

Also mit was hat er sich zu befassen? Kurz gesagt, mit der allmählichen Demontage des weltweiten Netzwerks der Illuminati. Die Top-Mitglieder dieser „Schirmherrschaft“ halten sich im Hintergrund, und nur sie wissen um das tatsächliche Ausmaß der Infiltration in Regierungen, Banken, Handel, Religionen, Erziehung, Wissenschaft, in die Medien und die Unterhaltungsindustrie – Systeme, die das ganze Leben in eurer Welt beeinflussen. Diesen Spitzenleuten sind diejenigen untergeordnet, welche die vielen Aspekte des globalen Netzwerkes kontrollieren. Jeder hat das allgemeine Wissen, um was es geht, aber keine detaillierte Information über das Vorgehen außer dem, was in seiner Verantwortung steht. Je weiter unten jemand auf der Leiter der Hierarchie steht, desto undurchschaubarer werden für sie/ihn die Gründe für die tatsächliche Existenz der Illuminati; und zuunterst sind die Unzähligen, die einfach den Instruktionen folgen und keine Ahnung haben von der wahren Absicht, für die sie eingesetzt werden und der sie dienen. Es ist wie ein aus der Schachtel ausgeleertes 1000-Stück-Riesenpuzzle – ein einzelnes Teilchen sieht den Zusammenhang zwischen allen andern Teilchen nicht und noch weniger, dass alle zusammen ein ganzes Bild ergeben. Im Falle der Illuminati ist es ein wahrlich düsteres Bild.

Nach seiner Amtseinsetzung wurde Obama kurz informiert über Dinge, von denen er vorher keine Ahnung haben konnte, und um bei unserer Analogie zu bleiben, jede Kurzinformation enthielt nur einige Puzzle-Teilchen. Zudem stand er einer gigantischen ökonomischen Weltkrise gegenüber, die in den Vereinigten Staaten begonnen hatte wegen „giftigen“ Hypotheken, und er brauchte ein fähiges, erfahrenes Team, das sofortige Schritte unternehmen konnte, um einen weltweiten Kollaps zu verhindern. Das enorme Ausmaß der Illuminati-Vernetzung ist nur den Spitzenleuten dieser Gruppe bekannt, aber beim Zusammensetzen der Puzzle Stückchen ist Obama einiger Zusammenhänge und der in offshore Banken versteckten Vermögen gewahr geworden. Doch das ganze Puzzle Bild, das zum Schluss zeigen wird, wie dieses Geld gebraucht wurde – zur Manipulation und zum Dominieren der Weltbevölkerung – muss erst noch vollständig zusammengesetzt werden.

Es ist schwierig, sich das Ausmaß dieser organisatorischen Komplexität, welche die Basis des Illuminati Einflusses bildet, vorzustellen, aber noch schwieriger ist es, diesen Einfluss völlig zu eliminieren. Die Aufdeckung und das Finden legaler Wege, um die Welt von dieser infamen Kontrolle zu befreien, haben begonnen. Jedoch würde es unsinnig sein, die diesbezüglichen Maßnahmen in die Öffentlichkeit zu tragen, bevor alles bereit ist. Deshalb will weder das Illuminati- noch das Obama- Lager seine Aktivitäten publik machen, und die „Transparenz“, die er in gutem Gauben versprochen hat, muss noch eine Weile „hinter verschlossenen Türen“ warten. Das Licht nimmt ständig zu und die Wahrheit kann nicht länger verheimlicht werden oder abgestritten, und ihr werdet das Resultat seiner weisen Führung sehen, auch wenn sie momentan seine Wahlversprechungen scheinbar Lügen straft.

Nun zu einigen gezielten Fragen.

Wann werden wir den Wechsel sehen, den er versprochen hat?

Der Prozess läuft, auch wenn es vorläufig aussieht wie „regieren wie vorher“. Aber er unternimmt vorsichtige Schritte, um die weltweit gespannten Fäden des Illuminati-Netzes zu entwirren, damit große Veränderungen eingeleitet werden können.

Führt Obama die Nation in den Sozialismus, und wenn ja, war das schon immer seine Absicht?

Seiner Führung das Etikett „Sozialismus“ anzuhängen hat zum Ziel, Unsicherheit und Sorge aufkommen zu lassen und Zwietracht zu säen in der Bevölkerung. Wenn einer Regierung, einer Gruppe oder einer Philosophie ein Label aufgedrückt wird, bezwecken die „Labeler“ stets, die reine Absicht und den Wert einer Volksbewegung zu unterminieren, weil es nicht ihren eigenen Idealen und Motiven entspricht. Erinnert euch daran, wie diejenigen abgetan wurden als „ Verschwörungs-Theoretiker“, weil sie die offiziellen Meldungen über die Ermordung von Präsident Kennedy oder die Verursacher des Dramas von 9/11 in Frage stellten.

2.Wieso stärkt der US Präsident die Macht des Federal-Reserve-Bankensystems, das den Illuminati gehört?

Mit der Zeit werdet ihr sehen, dass „nicht alles Gold ist, was glänzt“, das heißt in diesem Fall jedoch, dass es später Gold ist, aber es wird dann nicht mehr ihr Gold sein! Einige von euch mögen denken, das Feld werde unter der Leitung der Top Illuminati noch gestärkt, doch sie sind in Panik weil sie wissen, dass ihr Bankensystem und ihre riesigen Vermögen ihrer Kontrolle entgleiten. Wie wir in früheren Botschaften schon gesagt haben, wird die Federal Reserve untergehen mit allen ihren schändlichen und betrügerischen Machenschaften, mit denen die Illuminati über Jahrhunderte den weltweiten Handel und die Wirtschaft manipuliert haben.

Was werden die USA gegen die Bedrohung von Nordkorea unternehmen?

Ihr fragt ebenfalls wegen Iran, Pakistan, Afghanistan, Irak und dem nahen Osten. Die jeweilige Situation in diesen Regionen ist nicht identisch, aber das Resultat wird dasselbe sein. Noch gibt es für einige Zeit Säbelrasseln und Unterdrückung, Leiden, Tod und dunkle Aktivitäten. Ihr werdet jedoch sehen, dass Obama den Weg des Verhandelns wählt, und dank der steigenden Intensität der Vibrationen auf der Erde werden allmählich Lösungen gefunden werden können, trotz der noch herrschenden gegenseitigen Ablehnung, Feindseligkeit und kriegerischen Mentalität.

Nun etwas über die wenig bekannte „Auswanderungshilfe“ für Palästinenser – eine humanitäre Anstrengung, um einigen die Niederlassung in Amerika zu ermöglichen. Obama gab ein sehr bestimmtes Statement ab gegenüber den Zionisten, damit sie nicht länger durch ihre Lobby den Kongress beeinflussen können, in Abstimmungen immer wieder Geld für Israel zu bewilligen. Mit diesen jährlichen Dollar-Milliarden kann Israel – unter dem Deckmantel seines „Existenzrechts“- die seit 60 Jahren andauernde Unterdrückung der Palästinenser weiterführen. Die Zionisten, die zu den mächtigsten und bösartigsten Illuminati gehören, kümmern sich überhaupt nicht um das israelitische Volk und die Juden in aller Welt, aber sie schreien „Anti-Semitismus“, wann immer jemand versucht, ihre Vergangenheit aufzudecken. Diese Vergangenheit schließt auch Mithilfe am Holocaust mit ein. Doch allmählich werden alle Fakten über die äußerst rücksichtslose Zionistenbewegung ans Licht kommen.

3.Da immer mehr Ufo’s gesichtet werden ist es nur natürlich, dass in euren Gedanken viele Fragen auftauchen über die Zivilisationen, die euren Planeten umgeben. Die Antwort auf wann werden sie landen? ist die gleiche wie früher schon gegeben: sobald es die Sicherheit für sie und für euch erlaubt.

Wie können wir wissen, ob die ankommenden Fremden freundlich sind oder nicht?Das Lichtfeld der Erde erlaubt nur Lichtwesen den Eintritt; auch wenn dunkle Wesenheiten hereinkommen möchten, können sie nicht in die Nähe dieses strahlenden Lichtfeldes kommen.

Werden die wie Menschen aussehenden ET’s, die schon unter uns leben, ihr Aussehen verändern, wenn sie sich zu erkennen geben, oder wechseln sie zurück zu ihrer ursprünglichen Körperform?

Wenn ihr Aussehen sich nicht verändern würde, scheint es höchst unglaubwürdig, dass sie einer andern Zivilisation entstammen. Deshalb denken wir, sie werden sich so zu erkennen geben, wie sie in ihrem Heimatland aussehen. Teil des Seelenwachstums ist es, die verschiedenen physischen Erscheinungsformen menschlicher Wesen als so natürlich zu akzeptieren wie die Unterschiede in Pflanzenfamilien und zwischen Tierarten. Und ihr werdet erstaunt sein darüber, dass ihr in andern Lebenszeiten genau so ausgesehen habt wie einige dieser hilfreichen Besucher, denn sie sind eure Vorfahren.

Es herrscht die falsche Annahme, dass alle Illuminati Reptilien-Ursprung haben. Genau gleich wie Menschen – vereinfacht ausgedrückt – „gut“ oder „böse“ sein können, gibt es in den Reihen der Illuminati „Böse“ verschiedenen Ursprungs. So wie es im Universum viele menschliche Zivilisationen gibt, gibt es auch viele Reptilien-Zivilisationen, und in ihrer eigenen Welt wissen sie möglicherweise nichts über Gleichartige in andern Welten. Der wichtigste Unterschied zwischen der menschlichen Art und den „Reptilianern“ liegt in der DNA. Allgemein gesprochen sind die Reptilianer intelligenter und physisch kräftiger als die meisten Menschen, Gefühlsleben und spirituelle Klarheit sind hingegen weniger entwickelt.

4.Mutter, bitte kopiere das Gespräch mit Horiss aus einem der Bücher. Ich glaube, es ist lehrreich für die Leser, mehr über eine Zivilisation zu erfahren, die der Erde beigestanden ist – direkt von einem ihrer Repräsentanten.

(„Ein Reptilien Führer spricht: Horiss“ – aus dem Buch „Stimmen aus dem Universum“)

19. Oktober 2003

SUZY: Hallo Matthew! Bin ich richtig oder bilde ich mir ein, dass ein Reptilien Führer (aus dem Licht!) eine Botschaft übermitteln wird für das Buch? Das war mein erster Gedanke beim aufwachen.



MATTHEW: Das stimmt, Mutter, und es freut mich, Horiss einzuführen – ein Reptilier, den ich vor einigen Jahren an einer Konferenz in Nirvana getroffen habe. Er hat vom Rat die Bewilligung erhalten, eine Botschaft zu geben für das Buch. Das Doppel“s“ in seinem Namen hört sich an wie die weiche „s“Endung in gutem Englisch, also bringe es nicht mit dem Zischen einer Schlange in Verbindung! In der Sprache seines Volkes klingen die Namen gefällig für die Ohren. Nun bitte ich dich, Horiss willkommen zu heissen.

SUZY: Ich begrüsse dich, Horiss.

HORISS: Meine besten Grüße an Sie, Madam. Mir ist gesagt worden, ich könne mich unformell an Sie wenden, aber ich möchte vorläufig formell bleiben – es ist einfacher für mich.

SUZY: Sie sollen sich wohl fühlen, Madam ist ok.

HORISS: Danke. Einige unter euch Menschen wissen, dass es in meiner Zivilisation angsteinflößende Kreaturen gibt, die unendlich lange viel Böses verursacht haben auf eurer Welt. Wir sind nicht stolz auf diese Tatsache, und ich wurde angefragt, im Namen der zahlreichen Opponenten gegen die dunklen Mitglieder und ihren Einfluss zu sprechen. Wir betrachten sie als „dunkel“ in Anbetracht ihres Tuns, und wir sind im Kampf mit ihnen, um ihren Einfluss auf euren Planeten und den Rest dieses Universums einzudämmen.

Es ist möglich, dass von allen, die gegen ihre Dunkelheit sind, wir uns am vehementesten gegen sie wehren, weil ihre Taten auf uns als ganze Zivilisation zurückfallen. Diese Mitglieder sind nicht in der Mehrzahl und sie repräsentieren nicht alle andern, und wir wollen nicht so eingestuft werden. Lassen Sie mich bitte Ihrer Welt unsere wahre Natur erklären. Danke.

Ohne überheblich sein zu wollen, sage ich, dass unsere Intelligenz hoch über vielen anderen Zivilisationen steht, die ebenfalls intellektuell und technologisch weiter entwickelt sind als ihr.

Dagegen sind wir spirituell weniger weit fortgeschritten als manche Zivilisationen, die noch nicht auf unserer mentalen Ebene angekommen sind. Deshalb ist unser Bestreben, mehr Licht in unsere Entwicklung zu bringen, und damit wir dieses Ziel erreichen, haben wir uns anderen Lichtkräften angeschlossen, um den dunklen Reptilier-Einfluss zu beenden.

Alle Seelen in diesem Universum entstammen der Einen Urquelle, dem Schöpfer. Wir sind Aspekte von Ihm und untrennbar mit Ihm und deshalb alle untereinander verbunden. Ferner wisst ihr, dass Gott

die Verschmelzung aller Seelen dieses Universums ist und uns alle gleichermaßen liebt. Ich gebrauche das Wort Gott Ihnen gegenüber, Madam, weil das euer Name ist für den Herrscher unseres Universums. Seine absolute Liebe für alle haben wir als wahr erfahren – zuerst haben wir nämlich Gott gebeten, die bösesten unserer Brüder aus dem Universum zu entfernen. Aber er ist dazu nicht autorisiert und hat deshalb auch nicht den Wunsch es zu tun, denn alle nachfolgenden Seelenaspekte der Erstkreierten sind wahrhaftig auch Aspekte Gottes.

Die dunkelsten Seelen in meiner Zivilisation kamen von einem andern Universum zu uns mit der Absicht, diese beiden Universen energetisch zu verbinden. Das wäre vorteilhaft gewesen, um gemeinsam das Licht zu teilen und dadurch spirituelle Klarheit zu entwickeln. Es gab jedoch Seelen, die es ablehnten, diese Gelegenheit zu nützen. In diesem Universum ist es jetzt in Gottes eigener Verantwortung, ihnen Licht zu bringen und deshalb ist es auch unsere Verantwortung, ihre kontinuierliche Dunkelheit zu bekämpfen.

Madam, gehe ich zu rasch vorwärts?

SUZY: Nein, Horiss. All’ das Rote sind Schreibfehler, und ich werde sie später verbessern. Aber ich möchte etwas fragen: waren die dunklen Seelen, die in dieses Universum kamen, die ursprünglichen Reptilianer oder bestand eure Zivilisation schon vorher und sie beschlossen, von außen einzudringen?

HORISS: Das ist eine gute Frage, Madam! Was eindrang war Seelenenergie mit angehängten dunklen Gedankenformen. Diese Art von Seelenenergie drang nicht nur in die Reptilien Zivilisation ein, doch vorwiegend dort. Das ist das universelle Gesetz von „Gleiches zieht Gleiches an“, und der Grund für die Anziehung war unser Wunsch, die machtvollen militärischen Abwehrkräfte in unserer Zivilisation zu stärken. Die dunklen Seelen, welche die irdischen Menschen beeinflussen, sind diejenigen Reptilianer, die anderen kriegerischen Seelen gegenüber ihren Anspruch auf die Erde klar gemacht haben.

Ich sehe, dass Ihre Frage beantwortet ist und ich weiterfahren kann.

Die wirksamste Methode, die dunklen Reptilianer los zu werden, besteht darin, so viel Licht zu kreieren in diesem Universum, dass sie entweder davon durchdrungen werden oder fliehen, um dieser Möglichkeit zu entgehen. Ich weiß nicht, wohin sie gehen würden, weil ich die Bedingungen in anderen Universen nicht kenne und ob sie überhaupt irgendwo eindringen könnten ohne Bewilligung. Das ist der Grund, wieso wir uns vorgenommen haben, ihnen Licht zu bringen hier und jetzt. Diese Seelen haben kein Licht und sie glauben, es würde sie zerstören, wenn sie damit in Kontakt kommen. Es ist die Angst, die sie zum Kampf gegen das Licht motiviert, wo immer sie es sehen. Das Licht würde sie ja „erleuchten“ und nicht zerstören, aber sie glauben es nicht und so bekämpfen sie es weiterhin.

Ich möchte Ihnen jetzt die lichtvollen Reptilianer beschreiben. Weil ihr den Namen mit euren Reptilien in Zusammenhang bringt – die ihr ja nicht besonders liebt – sehen wir in eurer Vorstellung ähnlich aus. Wir haben jedoch keine solche Form, ausgenommen wir würden uns so manifestieren. Das wollen wir aber nicht, es würde uns zu sehr einschränken in unseren Bewegungen und den gewünschten Funktionen. Wir stehen auf einer Intelligenzebene, wo wir jede Gestalt annehmen können.

Man hat euch gesagt, die dunklen Reptilianer auf eurem Planeten sehen aus wie alle andern Menschen, deshalb wisst ihr, dass wir alle diese Fähigkeit besitzen. Es mag für euch erfreulich oder unangenehm sein zu wissen, dass einige Lichtvolle von uns auch unter euch sind, und viele von euch sind sogar eine genetische Kreuzung zwischen Mensch und Reptilianer. Das hat weder Vor- noch Nachteile für euch, denn es ist nur eine DNA-Vererbung und hat überhaupt keinen Einfluss auf eure seelische Entwicklung..

Madam, ihr Energie-Stoß bringt mich zur Frage, ob Sie etwas kommentieren möchten.

SUZY: Nein, danke, Horiss. Oder doch! Offensichtlich haben Sie meinen Computer gesehen mit all’ den roten Linien. Sind Sie hier als reiner Geist oder im Ätherkörper?

HORISS: Weder noch, Madam. Ich bin imstande, Sie von meinem Heimatland aus deutlich zu sehen. Momentan bin ich an meinem „Geschäftsführungs-Platz“, ein vergleichbarer Begriff zu eurem „Büro“.

Ich mag Ihre Fragen, es gibt mir Gelegenheit, die Fähigkeit zum Sehen auf unendliche Distanz zu erklären. Es handelt sich um die Verbindung von identischer Energie, was Ihnen auch das deutliche Hören meiner Worte ermöglicht. Ich kann noch beifügen, dass ich bei Ihnen anwesend sein könnte, wenn ich das wünschte. Das würde augenblicklich geschehen, entweder als Geist oder körperlich materialisiert. Jedoch habe ich mich dagegen entschieden, da ich glaube, eine Manifestation in irgend einer festen Form – obwohl vielleicht sogar gewohnt für Sie – wäre vielleicht keine angenehme Erfahrung für Sie.

SUZY: Ich glaube Sie haben recht, Horiss – ich bin nicht darauf vorbereitet. Bitte fahren Sie weiter.

HORISS: Sehr gut. Matthew hat Ihnen gesagt, dass wir militärische Macht mögen und dass wir nicht viel Respekt haben für eine Zivilisation, die davon abweicht. Er erwähnte dies vor einigen Jahren in eurer linearen Zeit. Im universellen Zeitkontinuum sind einige von uns auf einer höher entwickelten spirituellen Stufe als wir, und diese weiter entwickelte Gruppe unserer „Zukunft“ hilft uns „in der Gegenwart“ diese Haltung zu ändern. Unsere „jetzigen“ Mitglieder glaubten, militärische Macht sei nötig, um Invasionen von dunklen Seelen vorzubeugen, weil diese mit militärischen Angriffsmethoden arbeiten. Die meisten meines Volkes hingegen sind keine Angreifer, sondern Verteidiger. Nun sehen wir, dass durch das zunehmende Licht im ganzen Universum die von der Dunkelheit kontrollierten Gegenden allmählich verschwinden und deshalb können wir unsere Abwehrhaltung entsprechend lockern.

Sie haben bereits Repräsentanten anderer Zivilisationen über ihre Bewohner befragt und ich möchte gerne, dass Sie auch mehr über mein Volk wissen. Wenn ich „mein Volk“ sage heißt das nicht, im Namen aller Reptilien-Bevölkerungen zu sprechen, gleich wie die Erdbewohner nicht repräsentativ sind für alle menschlichen Populationen im Universum. Ich spreche jetzt nur über das Volk in meiner Welt.

Wir bewohnen einen Planeten in dieser Galaxie, der so nahe von der Sonne unseres Sonnensystems ist wie euer Planet von eurer Sonne. Wir nutzen die Energie unserer Sonne viel mehr als ihr eure Sonnenenergie benutzt. Ihr habt verschiedene Stromquellen, wir gebrauchen nur solare Energie. Das könntet ihr ebenfalls, und mit zunehmender Bewusstheit werdet ihr auch darauf kommen. Zudem gibt es bei uns keine Verunreinigungen irgendwelcher Art auf dem ganzen Planeten, weder auf dem Land noch in den Meeren, da unsere Technologie die Verschmutzung von Anfang an verhindert und nicht alles mühsam gereinigt werden muss.

Unser Planet heißt Lacone (mit Betonung auf der zweiten Silbe und einem weich klingenden nn.)

Er ist so groß wie Uranus, um einen Vergleich zu bringen, was jedoch über euer Begriffsvermögen hinausgeht. Es besagt nur, dass er viel grösser ist als die Erde, und er ist von derselben Dichte in Form und Substanz wie sie. Bei uns gibt es nicht die Verschiedenartigkeit von Naturschönheiten wie bei euch – die es zwar auch nicht mehr in vollem Masse gibt auf eurem Planeten wegen Zerstörung in vielen Gegenden. Unsere Städte sind grösser als eure allergrößten. Das entspricht der Wahl und dem Temperament der meisten von uns. Die vereinten Ideen und Wünsche, auf das gleiche Ziel gerichtet, haben riesige Bevölkerungszentren manifestiert, die immer noch zunehmen. Unsere Städte sind makellos rein, ebenso die ländlichen Gebiete. Wir können überall hin reisen, entweder blitzschnell mit Gedankenkraft oder gemütlich mit Vehikeln.

Die Gestalt, die meine Leute gewählt haben wenn wir daheim sind oder andere fortgeschrittene Zivilisationen besuchen, ist wie diejenige, in der ich in Nirvana erschien als ich Matthew getroffen habe. Männliche und weibliche Erscheinung ähneln sich und es gibt nur kleine Variationen in beiden Formen. Wir haben kein Rassengemisch wie ihr, das Abweichungen im Aussehen zur Folge hat. Der Grund für unsere Gleichförmigkeit ist eine kollektiv getroffene Wahl. Vor langer Zeit haben wir gesehen, dass Unterschiede in der Erscheinung zu Vorurteilen und Diskriminierung führen kann, und wegen unserer defensiven Natur haben wir uns entschieden, alle Faktoren auszuschalten, über die wir keine Kontrolle haben. So können keine Bürgerkonflikte entstehen, die uns schwächen würden.

Um uns zu beschreiben: wir sind von der Größe her nicht viel anders als euer Durchschnitt, doch wir sind alle schlank mit Ausnahme von Schwangeren. Die Tönung unserer Haut ist blass blau-grau, was uns gefällt, aber ihr würdet es wahrscheinlich nicht schön finden. Das hervorstechende Merkmal unserer Gesichtszüge sind die Augen, welche groß und dunkel sind. Ich weiß, Matthew sagte Ihnen sie seien so dunkel, dass man nicht in unsere Seele schauen könne; aber jetzt weiß er es besser, da er sich enorm entwickelt hat seit unserem ersten Zusammentreffen vor einigen Jahren. Um noch präziser zu sein: er ist eine hochstehende Seele und durch Selbsterforschung hat er die vielen Schichten des Nichtverstehens wegen Indoktrination und falscher Information und die daraus resultierenden Meinungen und Glaubenssätze beseitigen können.

Unsere Erziehung entspricht unserer fortgeschrittenen Intelligenz und jede Seele ist von Geburt an im Lernsystem eingebunden, bis zum Weitergehen – ihr nennt es Tod oder Übergang. Es ist unser intensiver Drang zu lernen, der die spirituelle Entwicklung „auf den Rücksitz“ verbannt hat, doch das ändert sich. Dem Lernen Priorität zu geben ist sicher gut, aber seit dem wachsenden Wunsch nach Spiritualität sind wir auf mentaler Ebene mehr im Gleichgewicht – es ist ja auch ein Lernen. Die Selbsterforschung, die ich erwähnt habe, ist bei der Beseitigung der vielen angehäuften Schichten von Indoktrination hilfreich und öffnet uns für die Wahrheit – Wahrheit über unser Universum und über die erlassenen Gesetze des Schöpfers parallel mit Gottes Gesetz über das Zusammenspiel der Himmelskörper und weitere ähnliche Aktivitäten, die einzigartig sind für dieses Universum.

Unsere Kinder werden gleich empfangen und geboren wie bei euch, aber der Stand ihrer Intelligenz erlaubt schon bald nach der Geburt das Sprechen und das Beherrschen des Körpers.. Deshalb sind sie schon im Alter von fünf Jahren in eurer Zeitrechnung im Reifestadium eines Erwachsenen und nicht mehr abhängig von den Eltern für beschützende Aufmerksamkeit und Führung. Es sind die liebenden Familienbande, die bewirken, dass Kinder, lange nachdem sie selbst für sich sorgen können, noch zu Hause bleiben.

Madam, was soll ich Ihnen sonst noch erklären?

SUZY: Alles, was euer Leben und eure Welt beschreibt!

HORISS: Meine Güte! Das freut mich! Also gut, um unseren Planeten weiter zu beschreiben: vieles ist gleich wie auf der Erde, wie zum Beispiel gewaltige landschaftliche Höhenunterschiede, große Gewässer, viel Wald und viele Pflanzen, kahle, steinige und sandige Gebiete. In ihren ursprünglich gebliebenen Gegenden ist die Erde lebendiger als unser Planet und hat eine größere Vielfalt an Farben. Trotzdem, wir sind vollkommen zufrieden, sonst würden wir Veränderungen herbeiführen.

Jetzt denken Sie an Formen und Strukturen, deshalb will ich Ihnen sagen, dass unsere Gebäude im Vergleich zu den verschiedenen Baustilen bei euch steril aussehen. Wir geben dem, was ihr wahrscheinlich als ultramodern benennen würdet, den Vorzug, mit wenig Abwechslung im Stil, aber natürlich in der Größe, je nach dem damit verbundenen Zweck. Die Wohnungen sind sehr einfach und stimmen mit der Kargheit der Umgebung überein, und wir wählen keine Ausschmückung.

Möglicherweise erweckt meine kurze Beschreibung den Eindruck, wir seien ein nüchternes, hartes Volk mit wenig Gefühl. So jedenfalls nehme ich Ihre Gedanken jetzt wahr, Madam. Während es stimmt, dass wir ernsthaft sind und nach keinerlei „Tand“ verlangen, sind wir doch nicht ohne warme Gefühle. Unsere Kinder sind für uns so wichtig wie für euch die eurigen, und dasselbe gilt für Partner. Wir sind monogame Leute, Gefährten werden sehr sorgfältig gewählt und kennen einander gut, bevor sie sich zur Partnerschaft entschließen. So gibt es selten eine Trennung, mit Ausnahme durch den Tod eines Partners. Wir genießen Sorglosigkeit und viele Formen von Unterhaltung, bei der die ganze Familie beteiligt ist und die Art der Unterhaltung ist auch für die Jüngsten geeignet. Musik ist für uns sehr wichtig, und keine ist schrill oder lärmig und dissonant.

Wir sind gut im Bild darüber, was in anderen Zivilisationen außerhalb der unsrigen geschieht. An der Erde sind wir besonders interessiert, wie viele andere Zivilisationen von Individuen und kollektiven Seelen auch, aber es handelt sich nie um Eigeninteressen. Mein Volk wünscht sich die Vertreibung des dunklen Einflusses auf der Erde in der Hoffnung, danach werde ein friedliches Zusammenleben der Bewohner möglich, ohne das Aufkommen von andern Schwierigkeiten.

Unser Militär könnte euch in einem Tag unterwerfen – bloß als Beschreibung unserer Möglichkeiten. Es ist jedoch eine Verteidigungsarmee, und sie dient ausschließlich der Abwehr. Das ist der grundlegende Unterschied zwischen unserer und eurer Welt und ein weiterer Beweis der freundschaftlichen Gefühle, die über unsere eigene Zivilisation hinausreichen.

Ich lese „Regierung“ in Ihren Gedanken. Die Form der Regierung unseres Planeten kann mit den Stadtstaaten im antiken Griechenland eurer Geschichte verglichen werden. Nicht der Krieg untereinander, sondern das gleichberechtigte und wohlwollende Miteinander regiert in den einzelnen Staaten und stellt die Basis unserer planetarischen Regierung dar. Wir haben nur eine Sprache, was ein Vorteil ist, und benützen Telepathie, was zu Klarheit des Ausdrucks und ehrlicher Kommunikation in der Bevölkerung beiträgt. Die großen Distrikte werden von kleinen Gruppen regiert und das ist sehr wirksam und bringt mehr Ordnung in einer Welt dieser Größe und mit einer Bevölkerung von über 20 Milliarden.

Madam, haben Sie Fragen?

SUZY: Würden Sie bitte die Art ihrer Industrie erwähnen und wie die Leute beschäftigt werden?

HORISS: Ja, danke. Für unsere starke Verteidigungsmacht brauchen wir Industrien, die Waffen herstellen und Raumfahrzeuge und dazugehörende Dienstzweige, deshalb gibt es bei uns Fabriken, obwohl sie nicht als solche erkennbar sind dank unserer Technologie für die Produktion. Da mein Volk sich jetzt vom Unterhalten von Militär zurückzieht, gibt es auch eine Veränderung von dieser Produktion zu anderen Dingen. Dies ist im Stadium der Planung.

Unsere Priorität gehört der Erziehung und das ist das weiteste Feld für Anstellungen. Es gibt computerisierte Studien neben persönlichen Lehrern, die unseren Kindern Möglichkeiten aufzeigen zum besten Nutzen ihrer Fähigkeiten und Interessen. Das gilt auch für Erwachsene, die von einem Spezialgebiet zu einem andern wechseln möchten. Es gibt Studiengänge über unsere Geschichte und der Geschichte vieler anderer Zivilisationen und natürlich alle Wissenschaftszweige in ihrer authentischen universalen Form. Das was ihr „die Künste“ nennt ist uns sehr wichtig – ich fühle Ihre Überraschung, Madam, obschon ich bereits schöne Musik erwähnt habe. Malerei, Bildhauerei, Tanz und Poesie haben große Bedeutung für unsere ganze Zivilisation. Teile eurer eigenen Kunst als Ausdruck des Bedürfnisses der Seele erscheinen daneben dürftig.

Die Konstruktion der Gebäude ist aus solidem Material und geschieht eher selten durch manifestieren oder durch Konzentration auf Bilder. Obschon wir das tun könnten und manchmal aus Zweckmäßigkeit auch tun, finden meine Leute die größere Befriedigung an der Arbeit mit den Händen, um das Material in die gewünschten Strukturen und Objekte zu formen. Diese Art des Produzierens ist ein guter Ausgleich zur Konzentration bei akademischen Studien, die jedermann betreibt. Wir achten das Bedürfnis zum Ausgleich in unserem Leben.

Viele sind angestellt zur Herstellung und zum Unterhalt von Computersystemen. Ich könnte mich brüsten mit unseren fortgeschrittenen Systemen, aber das liegt nicht in unserer Natur. Es ist auch nicht nötig, denn der Zustand unserer Welt spricht für sich selber. Ich kann Ihnen jedoch sagen, dass unsere Systeme weit entwickelt sind und ein Wort, ja sogar ein Gedanke genügt, um etwas zu starten oder zu beenden und die gewünschte Eingabe und was dabei herauskommt stimmt absolut.

SUZY: Das ist ein fortgeschrittenes System! Horiss, Sie erwähnten „Tod“, deshalb habe ich eine Frage über die normale Lebensdauer der Leute. Und gibt es bei Ihnen eine Gegend, die unserem Nirvana ähnlich ist?

HORISS: Ich sagte „Tod“ nur der Einfachheit halber. Unsere körperliche Hülle geht zugrunde wegen fortschreitendem Zellenabbau oder Kampfwunden, aber wir wissen, es gibt keinen Tod – die Seele lebt seit Anbeginn. Die Lebensspanne der körperlichen Hülle könnte eigentlich 200 Jahre betragen, wenn sie nicht verkürzt wird durch Verwundung. Das ist unsere „jetzige“ DNA Programmierung, und die wird sich verändern, sobald wir höhere spirituelle Ebenen erreichen, wo ein Körper noch viel länger leben kann in voller Funktionsfähigkeit.

Ich habe nicht die Absicht, unsere Körper schlecht zu machen, wenn ich „körperliche Hülle“ sage. Es ist wichtig, dass wir eine robuste Gesundheit besitzen und fit sind zum kämpfen – und das tun wir – aber ich wollte den Unterschied betonen, den wir machen zwischen der Wichtigkeit des Körpers und der Seele. Verglichen mit unserem Körper respektieren wir unsere Seele weit mehr.

Um beim Respekt zu bleiben: wir haben einen Ort ähnlich wie Nirvana, der mit der intellektuellen Entwicklung unserer Bevölkerung auf dem Planeten einhergeht. Er ändert sich ebenfalls mit zunehmender spiritueller Verbundenheit und wachsender Erkenntnis. Ich besprach dies mit Matthew bei unserem Treffen in Nirvana, und seine fundierten Vorschläge für die Behandlung von psychisch angeschlagenen Seelen haben wir erfolgreich umsetzen können.

Madam, ist noch mehr zu beantworten?

SUZY: Horiss, gibt es noch etwas, das sie den Menschen auf der Erde mitteilen möchten?

HORISS: Ja, danke, eine Zusammenfassung über die Art meines Volkes: wir sprechen nicht oft über unsere Überzeugungen und unsere Natur – wir leben danach. Wir sind warmherzig, friedlich, respektvoll und helfend, und wir werden es euch beweisen in zukünftigen Tagen, wenn ihr bereit seid, „Fremde“ willkommen zu heissen.

SUZY: Das ist ein perfekter Schluss für diese Botschaft. Vielen Dank, dass Sie heute gekommen sind und so viel interessante Information über ihr Volk gegeben haben. Ich freue mich auf das nächste Mal, Horiss!

HORISS: Auch ich freue mich. Dann werde ich Sie mit gutem Gefühl Suzy nennen können. Jetzt wünsche ich Ihnen einen guten Tag.

Danke, Mutter. Das gibt eine ungewöhnlich lange Botschaft und schließt weitere Themen aus. Aber es ist sehr wichtig, aufgeklärt zu werden über einige eurer Brüder und Schwestern, die euch beim manifestieren des Goldenen Zeitalters helfen, besonders auch, weil der Tag des Zusammentreffens nicht mehr so fern ist. Es klärt die Vorstellung, alle Reptilianer seien zu fürchten.

Wir beenden diese Botschaft mit der Beantwortung von Was können wir als Einzelpersonen tun, um in diesen Zeiten nützlich zu sein?Bleibt standhaft im Licht; konzentriert euch auf das, was ihr wollt und nicht auf was ihr nicht wollt; vergebt euch selbst und anderen; seid freundlich; haltet eure Gedanken und euer Herz offen; hört auf Hinweise von eurer Seele; verurteilt nicht diejenigen, die andern Leid zufügen und wünscht nicht ihre Bestrafung. Wir könnten noch viele Wege von göttlicher Liebe in Aktion erwähnen – lebt einfach nach Goldenen Regeln in bedingungslos liebendem SEIN. Das macht den größten Unterschied in eurer Welt!

Übersetzung: Shana und Margaretha, www.torindiegalaxien.de


www.galacticchannelings.com - All languages stated above

http://mattthewmessages.blogspot.com/ - ENGLISH

http://matthewdeutsche.blogspot.com/- DEUTSCHE
http://matthewfrance.blogspot.com/ - FRANÇAIS

http://www.lightworker.it - ITALIANO
http://matthewsindutch.blogspot.com/ - DUTCH
http://matthewenespanol.blogspot.com/ - ESPAÑOL

http://livrosmatthew.blogspot.com/- PORTUGUÊS
http://mesajedelamattei.blogspot.com/- ROUMANIAN

http://www.selvet.dk/forum/forum.asp?FORUM_ID=460 – DANMARKS

http://matthewinjapanese.blogspot.com/ - JAPANESE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

PRG







Instructions HERE




petition

JEDER BÜRGER EINES JEDEN LANDES KANN DIESE PETITION UNTERZEICHNEN
Vollständige regierungsseitige Enthüllung der ET Präsenz auf der Erde
Full government disclosure of ET presence on Earth
Warum ist dies wichtig ist!
Die Anwesenheit außerirdischer Zivilisationen auf der Erde und um die Erde herum wurde von hunderten glaubwürdiger Zeugen – einschließlich militärischen Personals, Astronauten und Piloten ziviler Luftfahrt-Gesellschaften – aus erster Hand bezeugt.

Diese Anwesenheit außerirdischer Zivilisationen war laut Aussagen dieser Zeugen seit mehr als 60 Jahren einer globalen Vertuschungs-Strategie unterworfen, was nun durch Dr. Steven Greer's „Disclosure Project“
( = „Enthüllungs-Projekt“) und kürzlich durch das „Sirius-Projekt“ publik gemacht worden ist – wie auch durch das öffentliche „Citizens' Hearing on Disclosure“ ( = „Bürger-Anhörung zu den Enthüllungen“) – das im Haus des Nationalen Presse-Clubs in Washington DC im April und Mai 2013 stattfand.

Die Vertuschungen – unter Ausnutzung von Desinformation durch die Medien und anhand von Falschmeldungen – haben die Menschheit daran gehindert, offenen Kontakt zu höchst fortgeschrittenen, wohlwollenden galaktischen Zivilisationen aufzunehmen, die die Fähigkeit zu interstellaren Reisen besitzen – schneller als mit Licht-Geschwindigkeit. Mit ihrem Verhalten haben die Staatsführer dieser Welt diesen Planeten von fortgeschrittenen Fortbewegungsmöglichkeiten und von Energie-Technologieren ferngehalten, die längst einen vollständigen Umschwung für die menschliche Zivilisation hätte bringen können sowie ein Niveau globalen Wohlstands, Verbunden-Seins und eines Gesundheits-Standards, wovon bisher nur Wenige träume konnten.
Zum Unterzeichnen dient folgende Website:

ERST-KONTACT BLOG - CLICK IMAGE

I KNOW MY GALACTICAL FAMILY IS HERE! DO YOU?

Bitte klickt im Video auf „CC“ um die Sprache des Untertitel auszuwählen.